Select Page

Stilblüten und Hurenkinder

Weder Blumensträusse noch das älteste Gewerbe der Welt finden Sie hier. Die Sprache ist meine grosse Leidenschaft und sprachliche «Ausrutscher» sind das Salz in der «Suppe» meiner Arbeit. Zum Beispiel dieser:

«Mietwagenübernahme jeweils am Samstag oder an Freiertagen

Mehr davon →

Wertvolle Tipps

Jeden Monat einen Brief

Jeden Monat bespreche ich hier einen Brief. Dabei verwende ich gute und auch schlechte Beispiele. Spannend ist es immer. Alle Monatsbriefe finden Sie im Buch «Tipptoppe Korrespondenz».

Coronavirus / SARS-CoV-2

Das Coronavirus hatte 2020 weltweite Auswirkungen. Wochenlang war die Wirtschaft am Boden. Alle arbeiteten im Homeoffice, ausser Lebensmittelläden war alles geschlossen – gerade für kleinere Firmen eine schwierige Situation. Manche verfielen in eine Schockstarre, andere gingen in die Offensive.

Optik: Es ist wenig Text, der gut auf einer Seite verteilt ist. Schön. Note: 5-6

Infozeile: Die Infozeile ist sachlich, die fachliche Bezeichnung korrekt. In der aussergewöhnlichen Lage ist es die perfekte Wahl.       Note: 6

Anrede: Das «Sehr geehrte Damen und Herren» ist schlicht gelogen und auch trotz des heiklen Zusammenhangs nicht angebracht. «Guten Tag» oder sogar «Grüezi» wäre besser. Note: 3

Inhalt: Der Inhalt ist kurz und bündig, sachlich und ohne Panikmache oder Verniedlichung. Die Sätze sind zwar ein bisschen abgehackt und es hat auch einen Kommafehler. Das ist jedoch vernachlässigbar. Note: 5-6

Gesamteindruck: Dieses Mail hinterlässt einen kompetenten Eindruck und sorgt für ein positives Image. Note: 5-6

Tipptopp-Beurteilung: Note 5